Montag, 26. September 2022
Notruf: 122
Wiesenfest

Bewerbssaison startet durch

Die Bewerbsgruppen von Schulleredt und Pimpfing begaben sich am 25. Juni nach Neumarkt in Südtirol um sich beim internationalen Landesbewerb mit Gruppen aus Italien, Österreich und Deutschland zu messen. Unterstützung kam dabei von der mitgereisten Fangruppen.

In Bronze konnte mit einer Zeit von unter 40 Sekunden eine sehr gute Leistung dargeboten werden. Aufgrund von 15 Fehlerpunkten verpasste man einen Platz auf dem Podium. In Silber konnte sich dafür über den sechsten Platz in der Gästewertung gefreut werden.

Die Oldies Gruppe bevorzugte ein Antreten zuhause in Sankt Äegidi und konnte dabei in der Silberwertung den dritten Platz erringen.

Wie Übermüdung und die Wiederbelebung einer Tradition zusammenhängen.

Wir schreiben den 22 August 2021 in den frühen Morgenstunden auf dem Gelände des Wiesenfestes wird seit dessen Ende um drei Uhr früh am Abbau des selbigen gearbeitet. Die Nacht weicht langsam dem Tag und gegen sieben Uhr wird zur Frühstückspause gerufen. Die Müdigkeit ist manchen freiwilligen Helfern schon anzusehen, doch dem inoffiziellen Bürgermeister von Schulleredt Bramer Günther kommt eine Idee, welche er sofort seinem gegenüber, dem Kommandanten der Feuerwehr Schulleredt vorstellt. „In Schulleredt brauchts wieder einen Maibaum“ so oder so ähnlich dürften seine Worte gewesen sein und diese ließen den Kommandanten, trotz der Anstrengungen der vergangenen Tage, sofort aktiv werden und gemeinsam wurden bereits erste Planungsschritte durchgeführt, bevor anschließend bis Mittag der Abbau fortgeführt wurde.

Das Ergebnis dieses Plans (Eine Kooperation aus Dorfgemeinschaft und FF Schulleredt) ist seit dem ersten Mai 2022 in Schulleredt zu bestaunen.

  • DSC04055
  • DSC04064
  • DSC04070

Ein Stück Normalität kehrt zurück. Jahreshauptversammlung 2022

Am 23. April blickten die Kameraden der Feuerwehr Schulleredt bei der Jahreshauptversammlung mit „etwas“ Verspätung auf die vergangenen beiden Jahre zurück.

Während man mit 36 Einsätzen im Mittel der letzten Jahre lag, mussten 2021 übermäßig oft Kameraden zu Ihrem letzten Tag in Freiheit begleitet werden. Im Verlauf des Jahres wurde das Veranstalten von Übungen zunehmend leichter, wodurch die Einsatzfähigkeit gestärkt werden konnte.

Bei einer dieser Übung konnte die Jugendgruppe mit Hilfestellung von aktiven Kameraden selbst einen kompletten Löschangriff durchführen. Obwohl mit nur einem Bewerb ein Großteil der diesjährigen Saison  und auch das Jugendlager ausfiel kam die Jugend mit diversen internen Veranstaltungen und im Besonderen mit einem intern veranstalteten Jugendlager nicht zu kurz und gemeinsam mit den beiden Aktivgruppen fiebert man auf die erste komplette Bewerbssaison seit 2019 hin.

Die Jahreshauptversammlung dient auch dazu Kameraden für besondere Leistungen im Feuerwehrdienst auszuzeichnen und oder zu befördern. Besonders genannt werden dürfen hierbei mit Daxecker Johann und Windhager Franz für ihre 50-jährige Mitgliedschaft und Schwarz Fritz und Stegner Josef für die 60-jährige Mitgliedschaft. Zudem wurde Wohlfart Heinz für seine Leistungen mit dem Bundesfeuerwehr-Verdienstzeichen in Bronze ausgezeichnet.

 

  • DSC_0006
  • DSC_0007
  • DSC_0010

Neue Truppführerausbildung in Oberösterreich angelaufen

Der Übergang in den aktiven Feuerwehrdienst startet meist sehr schnell mit der Truppmannausbildung und in weiterer Folge der Truppführerausbildung. Genau diese zweite Stufe der Ausbildung wurde nun erneuert und erweitert. 

Die Ausbildung umfasst den Einsatz von einfachem Atemschutz, den Ablauf und die Durchführung eines Brandeinsatzes einhergehend mit den Gefahren. Die Bedeutung einer guten Kommunikation im Einsatzfall spiegelt sich auch in der neuen Ausbildung wieder, indem ein Schwerpunkt auf den Feuerwehrfunk gelegt wurde. 

Nach der feuerwehrinternen Ausbildung erfolgte die Abnahme von Seiten des Abschnittfeuerwehrkommandos Raab. Die Kameraden Hosner Thomas, Schild Michael, Lechner Selina, Mayrleithner Lena, Haidinger Matthias, Ratzenberger Manuel, Reisinger Lukas konnten diese neue Ausbildung erfolgreich abschließen.

  • 20220408_Abnahme_Erweiterte_Grundausbildung_1
  • 20220408_Abnahme_Erweiterte_Grundausbildung_2
  • 20220408_Abnahme_Erweiterte_Grundausbildung_3