Dienstag, 21. Mai 2019
Notruf: 122
Wiesenfest

Übung zur raschen Brandbekämpfung

Nach den Großübungen der vergangenen Monate wurde die Übung mit der Ultrahochdrucklöscheinheit etwas kleiner ausgeführt. Im Wesentlichen wurde die korrekte Bedienung der Anlage und die diversen Möglichkeiten damit einen Löschangriff zu starten, behandelt.

Feuerwehrhaus um neue Sonnenbank erweitert

 

Seit kurzem befindet sich an der Eingangstür der Feuerwehr Schulleredt eine einzigartige Sitzgelegenheit. Verantwortlich für die neue Sonnenbank ist kein geringer als Stimmarl Hans, der sie gemeinsam mit dem Motorsägenschnitzer Alex vorbeibrachte und damit bei nicht wenigen Kameraden für bloßes Staunen sorgte. Wir bedanken uns bei Hans und Petra für die besonders schöne Bank und wünschen Stimmarl alles Gute bei der kommenden Kur.

  • DSC_0001
  • DSC_0013
  • Image1

Gemeinschaftsübung in Großschörgern

In den Abendstunden des 13. April organisierte die Feuerwehr Schulleredt die Gemeinschaftsübung der vier Andorfer Feuerwehren und der nächstgelegenen Feuerwehr Raab. Die Übungsverantwortlichen fanden auf dem Betriebsgelände der Firma Stegner optimale Bedingungen vor um eine realistische Großübung durchzuführen.
Der Ausgangspunkt der Übung war ein Brand eines in der Garage parkenden Reisebusses, welches sich in weiterer Folge zu einem Vollbrand entwickelte. In der anliegenden Werkstatthalle wurde zunächst der Brand nicht bemerkte, doch als der Rauch durchdrang brach Panik aus, welcher zu einem Arbeitsunfall mit eingeklemmter Person führte.
Nachdem dem Einsatzleiter das Ausmaß des Brandes ersichtlich war, alarmierte er unverzüglich die Alarmstufe 2. Die ankommenden Feuerwehren wurden zum einen für die Wasserversorgung und Brandbekämpfung benötigt als auch zum Stellen von Atemschutztrupps um die Personen aus der Garage zu retten und die eingelagerten Gefahrenstoffe zu kühlen und aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Die gute Zusammenarbeit der Wehren führte zum raschen Erfolg. Somit konnte die Übung nach ca. 1,5 Stunden erfolgreich beendet werden.

  • Image0
  • Image1
  • Image2

Bestleistung bei höchster Jugendauszeichnung

Am vergangenen Wochenende endete die wochenlange Trainingsphase für das höchste Leistungsabzeichen in der Feuerwehrjugend. Das goldene Jugendleistungsabzeichen stellt für die Jugendmitglieder einen wichtigen Schritt  in Richtung Aktivstand dar. Bei den Bewerb werden sowohl theoretisches Wissen als auch diverse praktische Techniken, wie zum Beispiel das Errichten einer Saugleitung, abgeprüft.

Mit Mayrleitner Lena stellt die Feuerwehr Schulleredt eine von acht Jugendmitgliedern des Bezirkes Schärding, welche die Höchstpunktzahl erreichen konnten. Die Ausbildung der Jugend ist ein elementarer Bestandteil in unserer Feuerwehr, doch ohne das Engagement und den Fleiß dieser Jugendlichen könnten solche Ergebnisse nicht erzielt werden. Die Mitglieder der FF Schulleredt gratulieren zu dieser großartigen Leistung und wünschen der gesamten Jugend eine erfolgreiche Bewerbsaison 2019.

  • Image0
  • Image1
  • Image2

Weitere Beiträge ...