Montag, 19. August 2019
Notruf: 122
Wiesenfest

Vollbrand in Teuflau löst Großeinsatz aus

Am 30.11.2016 gegen 13 Uhr erfolgte die Alarmierung der vier andorfer Feuerwehren zu einem Gebäudebrand in Teuflau. Beim Eintreffen der ersten Mannschaften stand das in holzbauweise errichtete Wohn- Scheunengebäude bereits in Vollbrand , weshalb sofort die Alarmstufe 2 ausgerufen, wodurch innerhalb kurzer Zeit zehn Feuerwehren mit ca. 150 Männern und Frauen zur Brandbekämpfung zur Verfügung standen.
Die Feuerwehr Schulleredt hatte aufgrund unserer Möglichkeiten, die das neue Feuerwehrfahrzeug bietet, den Auftrag eine der vier Wasserzubringerleitungen aufzubauen. Auch für die Brandwache musste diese Versorgung bereitgestellt werden. Der Einsatz war für uns nach ca. elf Stunden zu Ende.
Trotz der raschen Brandbekämpfung wurde das Gebäude komplett zerstört. Im Gegensatz zu anfänglichen Meldungen befand sich der Eigentümer jedoch nicht mehr im Gebäude und blieb unversehrt.

  • Image0
  • Image1
  • Image2

 

Unterstützung bei Ölspureinsatz

Am 7.November 2016 um ca. 17 Uhr wurde die Feuerwehr Schulleredt von der Nachbarfeuerwehr Raab nachalarmiert, um ihnen bei der Beseitigung einer Ölspur zu unterstützen. Auslöser dürfte ein LKW gewesen sein, welcher von Enzenkirchen bis nach Riedau Treibstoff verloren haben soll. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehren konnte die Gefahr für den Straßenverkehr schnell beseitigt werden.

  • Image0
  • Image1
  • Image2

Sturmtief löst Einsatzwelle in Oberösterreich aus

Image0

In ganz Oberösterreich rückten die Feuerwehren aus, um die Schäden des schweren Gewitters schnellstmöglich zu beseitigen.
Die Feuerwehr Schulleredt wurde am 25.06.2016 um 19:25 von der Landeswarnzentrale alarmiert, um einen umgestürzten Baum von der Landesstraße zwischen Schulleredt und Raab zu entfernen. Nach dem Entfernen des Baumes und der Reinigung der Straße konnten die Kameraden nach ungefähr 45min die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Verkehrsunfall in Niederleiten

 Image0

Aufgrund eines Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Landesstraße zwischen Andorf und Raab rückte die Feuerwehr Schulleredt am Nachmittag, dem 23.Juni 2016, aus.
Bei der Kollision wurden die Fahrzeugstrukturen derart beschädigt, dass die verletzten Personen durch die Feuerwehr Andorf beziehungsweise die Feuerwehr Raab mittels hydraulischer Rettungsschere befreit werden mussten.
Die Feuerwehr Schulleredt unterschützte die Andorfer Kameraden bei der schwierigen Rettung und stellte die Lotsen für die Umleitung des Verkehrs.
Nachdem die beiden Lenker durch die Rettung ins Krankenhaus gebracht wurden, reinigten wir die Fahrbahn und bargen die beschädigten Fahrzeuge.

 

  • Image0
  • Image1
  • Image4

Wasserschaden in der Volksschule Andorf

 Image1

Die Feuerwehr Schulleredt wurde am Sonntag um 11:17 von der LWZ alarmiert, um in der Volksschule in Andorf die Schäden des Starkregens zu beseitigen. Der Grund für den Wasserschaden dürften die durch das Laub verlegten Regenabläufe im Dachbereich sein, wodurch das Regenwasser nicht mehr abfließen konnte und das Wasser ins Innere gedrückt wurde. Gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Andorf wurde die Ursachen und Schäden beseitigt und das Wasser, welches sich sowohl auf dem Dachboden schon großflächig verteilt hatte als auch in die Klassenräume eingedrungen war, mit Nasssaugern abgesaugt. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehren beendet werden.

  • Image0
  • Image1
  • 1
  • 2